Alle Angaben ohne Gewähr.

Bad Beat

deutsch: Schwerer Schlag

Als Bad Beat bezeichnet man, wenn ein Spieler in einer Situation mit seinen Hole Cards eine, mathematisch gesehen, sehr hohe Gewinnwahrscheinlichkeit hat, aber dann durch unglückliche Gemeinschaftskarten doch noch verliert.

Beispiel

Hierzu ein kleines Beispiel aus dem Texas Hold'em Poker:

Pre-Flop

Spieler 1 Flop Turn River Spieler 2
Poker-Karte: Ass PikPoker-Karte: Ass Herz Platzhalter für Poker-KartePlatzhalter für Poker-KartePlatzhalter für Poker-Karte Platzhalter für Poker-Karte Platzhalter für Poker-Karte Poker-Karte: Sieben PikPoker-Karte: Zwei Pik

In der dargestellten Situation hat Spieler 1 mit A-A einen riesigen, mathematischen Vorsprung von 84,38% gegenüber Spieler 2 mit 7-2, dessen Gewinnwahrscheinlichkeit nur bei 15,16% liegt.

Hierzu eine Detail-Gegenüberstellung zwischen diesen beiden Starthänden:

Gewinn-
Wahrschein.
84,38%15,16%0,46%
Royal Flush880002
Straight Flush430215226
4 of a Kind15.60001.97842220
Full House147.9302.02627.40814.3080
Flush26.31039581.00012.1592.554
Straight14.0542.03538.6962.1545.316
3 of a Kind197.22812.12644.69334.1470
2 Pair559.350114.32365.569331.0610
Pair484.224128.6540748.8670
High Card000301.7070
Insgesamt1.444.827259.559259.5591.444.8277.918

Flop

Spieler 1 Flop Turn River Spieler 2
Poker-Karte: Ass PikPoker-Karte: Ass Herz Poker-Karte: Ass KreuzPoker-Karte: Sechs PikPoker-Karte: Acht Pik Platzhalter für Poker-Karte Platzhalter für Poker-Karte Poker-Karte: Sieben PikPoker-Karte: Zwei Pik

Der Flop bringt Spieler 1 das Set mit den Assen, aber Spieler 2 hat nun einen Draw zu einem Pik-Flush.

Turn

Spieler 1 Flop Turn River Spieler 2
Poker-Karte: Ass PikPoker-Karte: Ass Herz Poker-Karte: Ass KreuzPoker-Karte: Sechs PikPoker-Karte: Acht Pik Poker-Karte: Zehn Herz Platzhalter für Poker-Karte Poker-Karte: Sieben PikPoker-Karte: Zwei Pik

Mit dem Turn erscheint eine Karte, die Spieler 1 nicht weiter verbessert, aber Spieler 2 einen weiteren Draw beschert. Neben dem Pik-Flush-Draw hat Spieler 2 nun zusätzlich einen Gutshot, also einen Straight-Draw.

Vor dem River haben wir also folgende Situation:

Spieler 1 kann seine Hand durch ein weiteres Ass zum 4 of a kind verbessern, sowie jede 6, jede 8 oder jede 10 bringt ihm das Full House. Somit hat der erste Spieler 10 Outs (1 Ass, 3 Sechsen, 3 Achten, 3 Zehnen).

Spieler 2 kann seine Hand mit jeder 9 zur Straight und mit jedem Pik zum Flush verbessern. Aus Sicht des Spielers hat er 11 Outs (3 Neunen, 9 verbleibende Pik, abzüglich der Pik-Neun, die natürlich nur einmal gezählt wird). Eigentlich sind es jedoch nur 10 Outs, da sich ein Pik (das Ass) bereits beim ersten Spieler befindet.

River

Spieler 1 Flop Turn River Spieler 2
Poker-Karte: Ass PikPoker-Karte: Ass Herz Poker-Karte: Ass KreuzPoker-Karte: Sechs PikPoker-Karte: Acht Pik Poker-Karte: Zehn Herz Poker-Karte: König Pik Poker-Karte: Sieben PikPoker-Karte: Zwei Pik

Auf dem River passiert nun das, was Spieler 1 nicht sehen will. Es liegen 3 Karten einer Farbe auf dem Board, also besteht Flush-Gefahr und mit dem König wäre es nun auch möglich, das ein Spieler mit Q-J eine Straight komplettiert hat.

Spieler 2 hat mit dem Pik-König nun seinen Flush kompettiert und gewinnt, obwohl es anfangs, mathematisch gesehen, sehr schlecht ausgesehen hat.


websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH

Pokerbegriffe B

[ Inhalt ]